14.06.2017

Darmkrebs-Vorsorge

Foto: underdogstudios/fotolia

Je früher, desto besser – das gilt insbesondere für Männer

Die Wahrscheinlichkeit, an Darmkrebs zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Wird der Krebs früh erkannt, ist er in der Regel sehr gut heilbar. Deshalb haben gesetzlich Versicherte ab 55 Jahren Anspruch auf eine Darmspiegelung. Eine gemeinsame Studie, an der auch die Bosch BKK beteiligt war, kam indes zu dem Ergebnis, dass man diese Altersgrenze senken sollte. Insbesondere bei Männern ist eine Untersuchung schon ab 50 Jahren sinnvoll. Die Studie hat ergeben, dass bei 8,6 Prozent der Männer in der Altersgruppe von 55 bis 69 Jahren Darmkrebs oder eine Vorstufe davon entdeckt wird – doppelt so häufig wie bei Frauen dieses Alters.

Weitere Informationen
Studie zur Darmkrebsvorsorge

Artikel weiterempfehlen