26.08.2019

Herausforderung: Pflege in der Familie

Foto: AdobeStock De-Visu

Kaum jemand beschäftigt sich gerne damit, und doch tritt die Situation für viele schneller ein als gedacht: Der Partner oder ein Angehöriger wird pflegebedürftig. Plötzlich und unerwartet findet man sich in der Rolle des pflegenden Angehörigen wieder.

Dann sind die täglichen Herausforderungen oft so drängend, dass keine Luft mehr ist, sich um wichtige Informationen oder Hilfe zu kümmern. Wie kann ich die Pflege mit meinem Beruf vereinbaren? Welche gesetzlichen Rechte und Möglichkeiten habe ich? Was ist Pflegezeit und was Familienpflegezeit? Mit solchen Fragen muss niemand alleine bleiben. Welche Themen wichtig werden könnten und wo es Hilfe gibt, haben wir auf unserem Infoblatt “Tipps für pflegende Angehörige” zusammengestellt. Ganz persönlich können Sie Ihre Fragen mit unseren Patientenbegleitern klären. Wichtig ist, dass auch betreuende Angehörige keinen gesundheitlichen Schaden nehmen – sei es körperlich oder mental. Wie Sie einer chronischen Erschöpfung vorbeugen können, können Sie auch gut mit ihrem Hausarzt besprechen.

Weitere Informationen:
Pflegeleistungshelfer des Bundesministeriums für Gesundheit
Angehörige pflegen

Artikel weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren