29.07.2020

Vietnamesischer Papayasalat

Foto: Adobe / Tortoon

Zutaten für 4 Portionen
1 große grüne Papaya
2 Karotten
½ Bund Koriander
3 EL ungeröstete Erdnüsse
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote (je nach Schärfewunsch kann auch mehr verwendet werden)
2-3 EL Fischsauce
1 EL Sesamöl
2 Limetten

Zubereitung
Die Papaya schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Danach dünn schneiden. Hier eignet sich am besten ein Julienneschneider. Die Karotten schälen und mit einer Reibe feinraspeln. Auch hier am besten den Julienneschneider verwenden. Den Koriander waschen, abtrocknen und die Blätter abzupfen. Die Erdnüsse mit einem Mörser zerkleinern.

Die Knoblauchzehe schälen und klein hacken. Die Chilischote waschen und ebenfalls klein hacken. Knoblauch und Chili in einer Schüssel gemeinsam mit der Fischsauce und dem Sesamöl vermengen. Danach die Limetten ausdrücken und den Saft dazugeben. Alles gut miteinander vermischen. Papaya auf vier tiefe Teller verteilen und darauf die Karotten anrichten. Das Dressing aus Knoblauch, Chili, Fischsauce, Sesamöl und Limetten darüber geben. Am Ende den Salat mit den Korianderblättern und den Erdnüssen bestreuen. Tipp: Erdnüsse in einer separaten, kleinen Schüssel servieren, falls Allergiker mitessen.

Schon gewusst?
Bei der grünen Papaya handelt es sich nicht um eine spezielle Sorte, sondern um eine unreife Papaya. Sowohl grüne Papaya als auch Fischsauce, Koriander und Sesamöl gibt es im Asialaden zu kaufen.

Artikel weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren