30.11.2018

Gesucht – gefunden: Hausarztprogramm macht Arztwechsel einfacher

Foto: Kontrastwerkstatt/Adobestock

Wer in eine weiter entfernte Stadt umzieht, benötigt in der Regel einen neuen Hausarzt. Doch mitunter ist es nicht einfach, gleich eine Praxis zu finden, die neue Patienten aufnimmt.

Ein Grund für dieses Problem: Viele Hausärzte scheiden altersbedingt aus dem Berufsleben aus, es kommen allerdings nicht genügend junge Mediziner nach, die sich für eine eigene Hausarztpraxis entscheiden. BKK-Versicherte, die am Hausarztprogramm teilnehmen, haben hier einen klaren Vorteil: Der Arzt bekommt seine Leistungen im Hausarztprogramm besser vergütet und muss nicht wegen finanzieller Überlegungen Behandlungen auf das nächste Quartal verschieben. Das Programm bietet ihm so eine attraktive Zukunftsperspektive für seine Praxis. Versicherte, die sich ins BKK-Hausarztprogramm einschreiben, sind deshalb gern gesehen in den Hausarztpraxen – auch als neue Patienten. Deshalb: Sprechen Sie am besten Hausärzte an, die beim Hausarztprogramm mitmachen. Welche dies sind, erfahren Sie hier. Oder fragen Sie Ihren Kundenberater, er unterstützt Sie gerne.

Artikel weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren